Diskussion Ich habe ein Problem?

Ja?

  • Ja

    Stimmen: 3 60,0%
  • Nein

    Stimmen: 1 20,0%
  • Was?

    Stimmen: 1 20,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    5

Mat

Mitglied
Clickbait-Titel

Eigentlich will ich nur was loswerden:

Ich hab oft den Fall, dass ich hier anfange einen Thread zu schreiben, sich dann aber das Problem in Luft auflöst, weil ich von selbst auf die Lösung komme. Das Problem fürs Forum zusammenzufassen hilft schon ganz gut bei der Lösung.

Manchmal denke ich mir, ich könnte es dann ja trotzdem noch posten und wie ich es gelöst habe.. mit Bitte um Feedback. Aber dann denke ich mir wieder, das interessiere ja keinen (so wie der Thread hier :p ) oder es könnte zu pingelig rüberkommen. Als Ressourcen eignen sich die Sachen meist nicht, und wenn doch, dann müsste ich ein generalisiertes Beispiel erzeugen und dann wird das am Ende ganz schön viel Arbeit und dann hätte ich da auch noch zu hohe Anforderungen daran.

Das dient auch gleichzeitig als Ausrede, warum ich nicht mehr poste!1
 

JR Cologne

Administrator
Teammitglied
Ich würde sagen, ich bin eigentlich ein Befürworter solcher Threads, insbesondere wenn es tatsächlich fraglich ist, ob die Lösung, auf die man selbst gekommen ist, in diesem Fall die beste Lösung ist und es vielleicht noch einiges dazu zu sagen bzw. zu diskutieren gibt.
Zudem kann es auch generell von Vorteil sein, wenn erfahrenere Mitglieder ihre Fehler und Probleme sowie Lösungswege und Herangehensweisen teilen und somit nachvollziehbarer machen.
Das hilft vielen Anfängern sicher auch, ein Stück weit Motivation zu schöpfen und zu sehen, das Programmierer auch keine Magier sind. ;) :D

Von daher, go for it! Scheu dich nicht, auch mal solche Threads aufzumachen, wo du schlicht dein Problem schilderst und zur Diskussion stellst, wie du zur Behebung des Fehlers vorgegangen bist.
 

alinnert

Mitglied
Ich hab oft den Fall, dass ich hier anfange einen Thread zu schreiben, sich dann aber das Problem in Luft auflöst, weil ich von selbst auf die Lösung komme. Das Problem fürs Forum zusammenzufassen hilft schon ganz gut bei der Lösung.
Das Thema kenn ich sehr gut. Wie oft hab ich schon angefangen, Fragen auf Stack Overflow zu formulieren und bin währenddessen selbst auf die Lösung gekommen? :D

Kürzlich hab ich auch erfahren, dass es für dieses Phänomen sogar einen Namen gibt: Rubber Ducky Debugging (Quietscheentchen-Debugging); und einen eigenen Wikipedia-Artikel.

Kurz erklärt: Man schildert jemandem, der keine Ahnung vom Problem hat oder gerade gedanklich nicht im Thema ist, sein Problem und löst es durch die Erklärung selbst. Quietscheentchen deswegen, weil sich dafür ein Quietscheentchen als Ersatz für ahnungslose Gesprächspartner durchgesetzt hat. Gibt sogar Online-Shops, die Quietscheentchen mit Capes mit aufgedruckten Programmiersprachenlogos verkaufen. 👍

Also: Du bist bei weitem nicht allein.
 

german

Aktives Mitglied
devCommunity-Experte
Das Problem fürs Forum zusammenzufassen hilft schon ganz gut bei der Lösung.
Ganz ähnlich zu:
>>"Finding the smallest program that demonstrates the error" is a powerful debugging tool.<< [Bjarne Stroustrup]

Klar, kenne ich auch. Und natürlich kann man statt der ursprünglichen Frage, aus der gefundenen Lösung auch mal ein RFC machen. Schadet nicht.
 

lano

Mitglied
Ich hab oft den Fall, dass ich hier anfange einen Thread zu schreiben, sich dann aber das Problem in Luft auflöst, weil ich von selbst auf die Lösung komme.
Geht mir gelegentlich auch so.
Suchst du dich auch im Suppermarkt zu tode und wenn du ne Verkäuferin fragst stehst du genau daneben ?
Ähnliches Phänomen.

Du bist bei weitem nicht allein.
Will ich auch ma so sagen.
 
Oben Unten