Skripte in PATH verfügbar machen

Mat

Aktives Mitglied
Tun wir einfach mal so, als sei mein Laptop ein Server. Es passt hier aber auch trotzdem zum Thema, weil es für die Serveradministration relevant sein kann.

Anliegen​

Bisher führte ich eigene Skripte immer direkt aus einem Skripte-Odner in home aus. Jetzt möchte ich diese als Befehl aufrufbar machen. Wie geht das am besten?

Anforderungen​

  • am liebsten systemweit
  • Skripte-Ordner nicht zu PATH hinzufügen (aus Sicherheitsgründen ;))
  • soll Updates überleben
  • am liebsten als Symlink aus meinem Skripte-Ordner (damit ich eigene Skripte an einem zentralen Ort bearbeiten kann)

Aktuelle Lösung​

  • skripte direkt in /usr/local/bin
    • läuft, außer wenn mit sudo aufgerufen ("Befehl nicht gefunden")
    • lässt sich aber lösen durch su oder Anpassung des Skripts

Hab es mit local probiert, da laut dieser Seite /usr/local für 1st Party Kram dient (wenn ich das richtig verstehe):
The /usr/local hierarchy is for use by the system administrator when installing software locally. It needs to be safe from being overwritten when the system software is updated. It may be used for programs and data that are shareable amongst a group of hosts, but not found in /usr. Locally installed software must be placed within /usr/local rather than /usr unless it is being installed to replace or upgrade software in /usr.
 

dominik

Aktives Mitglied
Wenn die Skripte beispielsweise in einem scripts-Ordner im Homeverzeichnis liegen, würde ich einfach in die .bashrc (oder .zshrc oder was auch immer) einen Alias hinzufügen:

Bash:
alias kaffee="$HOME/scripts/kaffee.sh"
 
Oben Unten