Software und code assets verkaufen

simmmmmmmmmmmon

Neues Mitglied
Hallo, ich programmiere mitlerweile seid einpaar jahren (ca 3-5) und habe mitlerweile schon einpaar komplexere proggramme oder anwendungen geschrieben und schon manche veröffentlicht auf z.B github. Für meine komplexeren programme würde ich allerdings lieber verkaufen oder lizensen verkaufen, git es dafür eine art markt oder websiten auf denen man assets verkaufen kann?
Danke jetzt schonmal.

VG Simon
 

Lowl3v3l

Mitglied
devCommunity-Experte
Nicht so weit ich weiß, und dafür bräuchtest du im Zweife einen entsprechenden Rechtstitel, zum Beispiel ein Gewerbe und musst Steuern abführen. Ich weiß nicht ob es für derartiges überhaupt Freigrenzen gibt, bezweifle es aber. Das ist auch der Grund, dass es dafür nicht einfach Webseiten gibt.

Darüber hinaus halte ich proprietäre Software für unethisch, man kann wenn sie gut ist auch prima mit Quelloffener Software Geld verdienen, indem man Support oder das Erstellen von Modifikationen verkauft.
Und im übrigen würde ich einfach mal anzweifeln, dass du nach ein paar Jahren etwas zu Stande bringst das jemand kaufen will, ist einfach meine Erfahrung, basierend darauf, was ich so aus den Berufsschulen taumeln sehe(nach 3 Jahren Vollzeitausbildung), der Regelfall da versagt bei trivialsten Problemen oder auch nur Projektorganisationen völlig.

Weiterhin stellt sich natürlich das Problem, dass es alles für typische Use-Cases längst gibt, oder es sich entwickeln lassen vergleichsweise billig weil trivial ist. Das heißt du müsstest ein Produkt haben dass sich im Nutzwert erheblich von vorhandenen Lösungen abhebt, auch daran zweifle ich etwas. Ich kenne auch kaum jemanden, der mit sowas Geld verdient, der Regelfall für nen freischaffenden scheinen Auftragsarbeiten zu sein.

Mfg

P.S. : du darfst auch nicht vergessen : wenn du selbst als Laie was das ne gute Idee ist in einem Jahr in deiner Freizeit schreibst haben es im Zweifel 3, 4 wirkliche Profis in einem Monat kopiert und verbessert. Schon daher ist fraglich, ob das so ne gute Idee wäre sowas proprietär verkaufen zu wollen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

JR Cologne

Administrator
Teammitglied
Nicht so weit ich weiß, und dafür bräuchtest du im Zweife einen entsprechenden Rechtstitel, zum Beispiel ein Gewerbe und musst Steuern abführen. Ich weiß nicht ob es für derartiges überhaupt Freigrenzen gibt, bezweifle es aber. Das ist auch der Grund, dass es dafür nicht einfach Webseiten gibt.
Unabhängig davon, ob irgendein Gewinn erzielt wird, müsste man auf alle Fälle ein Gewerbe anmelden, da man durch den regelmäßigen Verkauf von Softwareprodukten eine Gewinnerzielungsabsicht verfolgt.

Siehe hier:
§ 15 EStG Abs. 2 schrieb:
Eine selbständige nachhaltige Betätigung, die mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, unternommen wird und sich als Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr darstellt, ist Gewerbebetrieb, wenn die Betätigung weder als Ausübung von Land- und Forstwirtschaft noch als Ausübung eines freien Berufs noch als eine andere selbständige Arbeit anzusehen ist.
Daraus ergeben sich dann natürlich entsprechende steuerliche Konsequenzen und Pflichten.

Für das durch die Gewerbetätigkeit erzielte Einkommen fällt dann primär vor allen Dingen erstmal die Einkommenssteuer mit ihren entsprechenden Freibeträgen usw. an.
Bei kleineren Gewinnen kommt man also erstmal steuerlich relativ gut davon.

Trotzdem müsste man aber, spätestens wenn man mit dem Verkauf der Software startet, ein Gewerbe anmelden und sich dem entsprechenden Prozedere unterziehen. Da führt auch ohne nennenswerte Einnahmen kein Weg dran vorbei.

Ich kenne auch kaum jemanden, der mit sowas Geld verdient, der Regelfall für nen freischaffenden scheinen Auftragsarbeiten zu sein.
Ja, Auftragsarbeiten sind zumindest am Anfang deutlich effektiver und schneller zu bewerkstelligen. Eine proprietäre Software gewinnbringend zu verkaufen, ist sicher schwieriger.
Auch hier: Ein Gewerbe anzumelden oder alternativ eine freiberufliche Tätigkeit aufzunehmen und entsprechend zumindest beim Finanzamt zu melden, ist natürlich genauso Pflicht.
 
Oben Unten