Suche Developer als Co-Founder für Start-Up

FXJack

Neues Mitglied
Grüße,

ich suche Developer, um folgene Idee umzusetzen:

Software zum Erstellen von Online-Sammelkartenspielen,
bei der keine Programmierkentnisse erforderlich sind,
wie es bei Unity oder der Unreal Engine der Fall ist.

Software richtet sich vor allem an Künstler und Designer,
die Ideen für Kartenspiele haben aber mit den biserigen
Optionen/Lösungen überfordert sind.

Es gibt bereits einen größeren Designer,
der für seinen Comic ~$250K durch Crowdfunding erhoben hat,
dem ich schon länger folge. Er hat in einem Video gesagt,
dass er gern so ein Spiel machen würde. Es ist also Bedarf da.

Wer Interesse hat, kann mir eine PM schreiben.

Liebe Grüße,

FXJack
 

lord_haffi

Moderator
Teammitglied
Ein paar allgemeinere Fragen dazu:

Ist das ganze ein Hobbyprojekt oder wird das vergütet?
Wird das Endprodukt verkauft oder wird das als Freeware oder Open Source verfügbar sein?
Hast du schon ein Team und wenn ja, aus wie vielen Leuten besteht dieses?
Gibt es zeitliche Vorgaben oder Vorgaben zu Technologien, die verwendet werden sollen?

Mfg
 

FXJack

Neues Mitglied
Grüße,

es ist kein Hobbyprojekt, aber als Kompensation kann ich nur Teile der Firma anbieten, die ich mit Interessieren gründen würde.

Das Endprodukt wird kostenlos zur Verfügung gestellt, jedoch wird von allen Transaktion, die im Produkt getätigt werden, 25% als Gebühr und damit Gewinn abgeführt. Wenn ein Kunde spezielle Wünsche hat und will, dass seine Sachen zuerst bearbeitet werden, würden 50% fällig für die Eilbearbeitung.

Ich bin noch auf der Suche nach einem Team. Im Moment habe ich einen erfahreneren Programmierer und einen Anfänger im Boot und bin im Gespräch mit einem anderen Team, ob die mitmachen wollen. Das andere Team ist 10 Mann stark.

Zeitliche Vorgabe ist ein halbes Jahr. Das liegt daran, dass ich jemanden folge, der ~$250k für seinen Comic per Crowdfunding gesammelt hat und anmerkte, wenn sein Ding läuft, er gerne ein Sammelkartenspiel zusätzlich zum Comic machen würde und er ist mit dem Comic so in 'nem halben Jahr fertig.

Vorgaben zur Technologie habe ich keine. Da habe ich gehofft auf die Erfahrung von Leuten, die ich ins Team hole, zurück greifen zu können.

Liebe Grüße,

FXJack
 

Lowl3v3l

Aktives Mitglied
devCommunity-Experte
TL;DR: schlags dir aus dem Kopf.

Longread: nein, wirklich, schlags dir aus dem Kopf, dein Vorhaben ist komplett unrealistisch.

Nicht nur hast du ein "Produkt" von bestenfalls zweifelhafter Umsetzbarkeit(es hat einen Grund, dass es Programmierer immer noch gibt, und nicht alles von irgendwem nach WYSIWYG zusammen geklickt wird), du hast auch noch eins, das sich kaum vermarkten lassen wird, weil es doch eine sehr überschaubare Nische bedient und die zu erstellenden Kartenspiele mit großen, etablierten Platzhirschen wie Magic: The Gathering und Hearthstone konkurrieren müssten.
Dann hast du nicht vor deine Leute zu bezahlen, die könnten das also bestenfalls ein paar Stunden neben dem Beruf machen(nein, zum Zeitpunkt der Arbeit wertlose Firmenanteile sind keine Bezahlung von der sich jemand Essen und Wohnung leisten kann und Programmierer, um die es ja auch einen erheblichen Wettbewerb gibt, verdienen woanders locker 50.000€ im Jahr, eher mehr, und da kommen noch mehrere Zehntausend Euro für Lohnnebenkosten drauf, so als Größenordnung; Außerdem müssen sie dort nicht de facto mit ihrer Arbeitszeit in Vorkasse gehen).
Selbst mit einem hinreichend großen Team, dessen Größe ich mal eher auf 10+ erfahrene und ausgebildete Vollzeit-Programmierer, die nicht noch Zeit aufwenden müssen, um Neulinge zu betreuen, schätze, hast du nach 6 Monaten riesiges Glück, wenn es bis dahin einen einigermaßen funktionalen Prototypen gibt, realistischer ist, dass du dann selbst mit Recruitment-Strategie etc. nicht einmal ein Team zusammen hast.
Da hast du dir einfach was komplett unrealistisches ausgesucht, probier lieber, kleinere Brötchen zu backen.
Im Übrigen gilt natürlich für alle Produktideen, die Neulinge so haben im Allgemeinen:
"Wenn es das noch nicht gibt hat das einen Grund. Und der ist nicht, dass du so brilliant bist, und darum als erster die Idee hattest".

Es gibt wiiiiirklich oft "coole neue Ideen" in Programmierforen etc., speziell von Anfängern und Laien. Es wird nie was draus. Daher halte ich es für wichtig, dir das in dieser Deutlichkeit zu vermitteln, bevor du daraus einen finanziellen Schaden hast.

MfG, Lowl3v3l
 

lord_haffi

Moderator
Teammitglied
Da muss ich mich meinen Vorgängern leider anschließen. Ein halbes Jahr für so ein Mammutprojekt ist schon wirklich extrem knapp bemessen.

Um dir mal einen Vergleich zu geben: Selbst eingeübte Entwicklerstudios brauchen schon für die Entwicklung eines Computerspiels ca. 2 Jahre, tendenziell länger. Und wie @Lowl3v3l auch schon schrieb, mit 2 Leuten (selbst mit den 10 anderen, falls du sie an Bord bekommst) ist das ganze eigentlich nicht zu bewerkstelligen. Und dann musst du noch Einarbeitungszeit einrechnen. Und verringerte Arbeitsleistung, da es nicht honoriert wird und alle von irgendetwas leben müssen. Normalerweise hat man nicht die geldlichen Mittel, um ein halbes Jahr ohne Lohn Vollzeit zu arbeiten.

Und schlussendlich ist auch zu erwarten, dass von diesem Projekt nicht viel Geld abgeworfen wird. Abgesehen davon, dass der Markt schon Nische ist - wenn Spieler schon Unmengen Geld in bspw. Hearthstone investiert haben, tun sie selten dasselbe bei anderen Kartenspielen, die auch noch gar keine Spielerschaft hat. Kartenspiele, die auch erst noch entwickelt werden müssen. Verständlich, dass du hier die Reichweite des ominösen Designers ausnutzen willst. (Was im übrigen auch viel zu wenig an Werbung ist.) Aber wie gesagt, ein halbes Jahr... kannste dir wirklich aus dem Kopf schlagen, wenn es gut werden soll und nicht mal eben hingerotzt.

Entweder du gibst dir mehr Zeit dafür (eher so 3-5 Jahre) und findest hoffentlich Leute, die dafür ihre Freizeit aufwenden möchten (oder gehst das Risiko ein und investierst in einen Kredit, um die Entwickler direkt zu entlohnen), oder du fängst am besten mit etwas weniger aufwändigem an. Das ist zumindest meine Einschätzung.

Allerdings denke ich schon, dass die Projektidee an sich umsetzbar ist. Einfach wird das aber nicht. Gut Ding will Weile haben.

Mfg
 
Oben Unten